Wie wir uns bewegen

Pendlerdistanzen und Pendlerverflechtungen

Pendlerdistanzen und Pendlerverflechtungen

Eine Person wird als Pendler bezeichnet, wenn sie beim Weg zur Arbeit vom Wohn- zum Arbeitsort eine Gemeindegrenze überschreitet. Im Jahr 2017 pendelten etwa 18,9 Millionen Menschen in Deutschland. Somit liegen für etwa 59,5 Prozent der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten der Wohnort und der Arbeitsort in unterschiedlichen Kommunen. Gegenüber dem Jahr 2008 stieg die Zahl um 17,7 Prozent.

Datenbasis:© Statistik der Bundesagentur für Arbeit: Ein- und Auspendler auf Gemeindeebene, Nürnberg 2018
Geometrische Grundlage:Gemeindeverbände (generalisiert), 31.12.2017 © GeoBasis-DE/BKG
Bearbeitung:T. Pütz
Zurück zur Kartenübersicht

Wie wir uns bewegen

Ähnliche Karten zu diesem Thema

Alle Karten als Download oder zum Durchblättern

Laden Sie den Deutschlandatlas ganz einfach herunter oder blättern Sie online durch die Karten.