Wie wir wohnen

Baulandpreise

Baulandpreise

Der Baulandpreis bezeichnet die Kosten für einen Quadratmeter Grund und Boden für die Bebauung mit Eigenheimen, das heißt Ein- oder Zweifamilienhäuser. Der Baulandpreis schwankt regional deutlich. Am höchsten ist er in den Ballungszentren und in im äußersten Süden Deutschlands. Die tiefsten Preise gelten in den ostdeutschen Ländern. In den letzten fünf Jahren stiegen die Baulandpreise um jährlich etwa 5 Prozent.

Datenbasis:BBSR-Wohnungsmarktbeobachtung, Gutachterbefragung des Arbeitskreises der Oberen Gutachterausschüsse 2017
Geometrische Grundlage:Kreise (generalisiert), 31.12.2017 © GeoBasis-DE/BKG
Bearbeitung:J. Nielsen
Zurück zur Kartenübersicht

Wie wir wohnen

Ähnliche Karten zu diesem Thema

Alle Karten als Download oder zum Durchblättern

Laden Sie den Deutschlandatlas ganz einfach herunter oder blättern Sie online durch die Karten.